Katholische Schule Neugraben: Laternenumzug zum Sankt-Martins-Tag

Für die musikalische Begleitung sorgt ein Spielmannszug. Der traditionell vom Elternrat der Katholischen Schule Neugraben (KSN) organisierte Martinsumzug kehrt nach etwa einer halben Stunde wieder auf den Kirchplatz zurück. Dort kann sich am Lagerfeuer sowie mit heißen Würstchen, Punsch und Kinderpunsch aufgewärmt werden. Der Heilige Martin von Tours lebte im 4. Jahrhundert. Der Soldat und spätere Bischof teilte uneigennützig seinen einzigen Mantel mit einem Bettler, so dass beide nicht erfrieren mussten. Ihm wird jeweils am Martinstag (11. November) besonders gedacht.